Einsatz in Vögelsen

Unter dem Einsatzstichwort „Gasgeruch“ wurde die Feuerwehr Vögelsen heute um 13:43 Uhr gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der Wehren aus Mechtersen und Bardowick alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage als kritisch dar: im Heizungsraum eines Mehrparteienhauses stellte der unter schwerem Atemschutz vorgehende Angriffstrupp fest, dass das Abgasrohr der Heizungsanlage vollständig abgerissen war, so dass die Abgase der Heizungsanlage sich im gesamten Gebäude ausbreiten konnten. Eine durchgeführte Messung ergab eine lebensbedrohliche Konzentration von Kohlenstoffmonoxid. Das gesamte Gebäude sowie die anliegende Eisdiele waren bereits zuvor evakuiert, die Lüneburger Strasse für den Durchgangsverkehr gesperrt worden. Nachdem die Gaszufuhr abgestellt und das Gebäude ausreichend belüftet wurde, nahm der Energieversorger die Heizungsanlage ausser Betrieb. Nach ca. zwei Stunden konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Polizei übernahm die Ermittlungen.

Im Einsatz:

Samtgemeindebrandmeister
FF Vögelsen
FF Mechtersen
FF Bardowick
GW-Logistik (FTZ)
Avacon
Polizei

Ein Video dazu gibt es hier:

Gas-Alarm in Vögelsen

strassegw-logistikgebaeude